JOB

Praxis Dr. Zieger
Ihre Zahnarztpraxis in Bonn-Beuel

Auf dieser Seite möchten wir Sie über zwei wichtige Themen der Zahnmedizin näher informieren. Zahnerhaltung und Zahnersatz sind wichtige Themen der Zahnmedizin, die früher oder später für jeden Menschen relevant werden.

Die Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn steht Ihnen bei allen zahnmedizinischen Fragen beratend zur Seite und garantiert Ihnen eine umfassende Betreuung. Durch dauerhafte Fort- und Weiterbildung bleiben wir stets auf dem neuesten Stand der Technik. Als Zahnarzt in Bonn kann ich und mein gesamtes Praxisteam Ihnen immer die bestmögliche Behandlung und zahnmedizinische Versorgung in unserer Zahnarztpraxis garantieren, die sich über alle Bereiche der modernen Zahnmedizin erstreckt. Die Zahnprophylaxe, Behandlungen bei einer Parodontose, Zahnbehandlung im Rahmen der Zahnerhaltung, die Implantologie und der Zahnersatz sind nur einige wichtige Schwerpunkte unserer Zahnarztpraxis in Bonn Beuel.

Zahnerhaltung für natürlich Zahngesundheit

Für die Zahnmedizin dient die Zahnerhaltung als ein präventives und therapeutisches Mittel des Zahnarztes, Zahnform und die Funktionen der Zähne zu erhalten. Dabei umfassen die konservierenden Maßnahmen ein sehr breites Spektrum, da es verschiedene Möglichkeiten gibt, Zähne zu erhalten. Die vorhandenen Zahndefekte, ob durch Schlag, Riss, Bruch oder gar durch Karies verursacht und die Größe des Zahndefektes stehen hierbei im Vordergrund. Sie stellen dabei die Indikation, welche Zahnbehandlungsmaßnahme letztendlich ergriffen werden muss. Der radiologische Befund und die Prognose der zahnerhaltenden Maßnahmen spielen dabei ebenfalls eine wichtige Rolle.

Die Zahnerhaltung umfasst verschiedene Teilbereiche

An erster Stelle steht dabei die Prophylaxe, die allgemein auch als Vorbeugung bekannt ist. Sie dient dazu, Schädigungen der Zähne und des Zahnfleisches vorzubeugen und möglichst frühzeitig zu erkennen. Dabei spielt der Zahnbelag die entscheidende Rolle. Diese sogenannte Plaque ist ein Biofilm aus Nahrungsresten und Bakterien mit ihren Stoffwechselprodukten, das Karies und in der Folge Parodontose bzw. Parodontitis verursacht. Im Rahmen der zahnärztlichen Routineuntersuchung in unserer Zahnarztpraxis in Bonn Beuel wird deshalb oftmals die professionelle Zahnreinigung (PZR) angeordnet, um Zahnstein und Plaque sowie Verfärbungen an den Zähnen und unterhalb des Zahnfleisches zu entfernen. Hierbei kommt ein Pulver- Wasserstrahlgerät, das sogenannte Airflow zum Einsatz, mit welchem sich auch Tee- und Nikotinbeläge schonend entfernen lassen. Die professionellen Zahnreinigung (PZR) sollte nach Möglichkeit regelmäßig zwei bis drei Mal im Jahr durchgeführt werden. Oftmals stellt die professionelle Zahnreinigung (PZR) den ersten Schritt dar im Rahmen einer Parodontose-Vorbehandlung bei späterer Parodontose-Therapie bzw. Parodontose-Behandlung, das mit weiteren Terminen für Zahnreinigungen und Mundhygieneanweisungen verbunden ist.

Um Zähne langfristig zu erhalten ist es wichtig, im Rahmen der zahnärztlichen Routineuntersuchung kariöse Zahnfissuren und Rillen auf der Zahnoberfläche zu diagnostizieren und diese mittels einer Fissurenversiegelung zu versorgen. Nach einer professionellen Zahnreinigung (PZR) werden die gereinigten sauberen Zähne vom Zahnarzt mit einem dünnflüssigen Kompositmaterial gefüllt, sodass eine glatte Zahnoberfläche entsteht. Die anschließende Fluoridierung der Zähne mittels eines Fluorpräparates stärkt und härtet dabei den Zahnschmelz. Gerade bei Kindern und Jugendlichen trägt die Fissurenversiegelung und Fluoridierung der Zähne entscheidend dazu bei, das Kariesrisiko zu senken, zudem werden diese Prophylaxemaßnahmen von den gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen der Individualprophylaxe erstattet.

Wenn sie gesunde Zähne erhalten möchten und Zahndefekte einmal entstanden sind, setzen wir bei der Zahnerhaltung auf Zahnfüllungen in Form von Kunststoff-Füllungen (Komposit-Füllung ) in Ätz-Bond-Technik. Sehr häufig treten diese Zahndefekte in Folge von Karies auf. Dazu werden unterschiedliche Materialien genutzt. In unserer Zahnarztpraxis in Bonn Beuel werden Zahnfüllungen aus Komposit bzw. Kunststoff, Keramik, und Gold verwendet.

Mit diesen Materialien wird nach der Kariesentfernung die verlorengegangene Zahnsubstanz ersetzt und somit das Loch im Zahn gefüllt, sodass sich keine neue Karies mehr bilden kann. Zudem können dadurch Zahnschmerzen verhindert werden. Diese entstehen, wenn Nervenenden im Zahn durch die Karies gereizt werden. Durch den Verschluss des Zahndefektes bzw. des Zahnlochs durch eine Zahnfüllung können keine äußeren Reize wie Wärme oder Kälte, Säuren oder zuckerhaltige Lösungen mehr auf die Nerven im Zahn einwirken. Auch das Essen und Kauen fällt dann wieder leichter mit einer ausbalancierten und wieder hergestellten Zahnform.

Nur das Beste von ihrem Zahnarzt

In unserer Praxis in Bonn Beuel bekommen Sie auch sogenannte Einlagefüllungen, die besser als Inlays oder Onlays bekannt sind. Inlays oder Teilkronen, die bei größeren Zahndefekten in Frage kommen, werden in der Regel aus Gold oder Keramik bzw. Porzellan hergestellt. Um Gold-Inlays bzw. Keramik-Inlays (bei größeren Zahndefekten auch Gold-Teilkronen oder Keramik-Teilkronen ) überhaupt herstellen zu können muss vorher muss jedoch der Zahn dafür angeschliffen und vom Gebiss ein Abdruck genommen werden. Ein Zahntechniker stellt dann diesen Zahnersatz in unserem Labor her. Anschließend wird dieser Zahnersatz vom Zahnarzt in den Zahndefekt bzw. in das Zahnloch eingepasst.

In unserer Zahnarztpraxis in Bonn verfolgen wir durch die Zahnerhaltung immer auch ein ästhetisches Ziel. Dabei sollte auch jeder Zahnarzt bestrebt sein, nicht nur das sanierte Gebiss gesund zu erhalten, sondern es auch optisch ansehnlich zu gestalten umso die natürlichen Zähne langfristig zu erhalten.

Ein strahlendes Lächeln mit dem richtigen Zahnersatz

Ein natürliches, schönes Lächeln gibt Selbstvertrauen und ist die Basis für ein aktives menschliches Miteinander. Aber was ist, wenn Zähne fehlen? Ein Zahnersatz ist hier die adäquate Lösung.

In der Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn werden neben der Zahnimplantation auch die klassischen Arten von Zahnersatz angeboten. Hierzu zählen der festsitzende Zahnersatz in Form einer Krone oder Brücke und die herausnehmbare Zahnersatzform mittels einer Zahnprothese. Auch eine Kombination der beiden Versorgungsvarianten ist je nach Situation möglich.

Die Krone – Festsitzender Zahnersatz bei kleineren Defekten

Reicht eine Zahnfüllung nicht mehr aus weil bereits größere Defekte am Zahn entstanden sind, kann die Funktion der Zähne nur noch mittels einer Zahnkrone aus Metall oder Porzellan bzw. Keramik wieder hergestellt werden. Die Krone wird dabei als Zahnersatz im zahntechnischen Labor hergestellt. Als Zahnarzt können wir damit so in einfacher Art und Weise Zahnlücken oder Zahnfehlstehlungen korrigieren.

Die Brücke – Festsitzender Zahnersatz bei größeren Defekten

Bei dieser Methode ersetzten wir in unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn die Zahnlücke durch eine festsitzende Brücke. Dafür werden die gesunden Zähne neben der Lücke beschliffen und mit Kronen versehen. Diese überkronten Zähne tragen dann die Brücke mit den Ersatzzähnen. Der Einsatz von Brücken ist jedoch nur dann möglich, sofern die Zähne, die als Brückenanker in Frage kommen gesund sind und keine Zahnlockerung oder eine Parodontose aufweisen. Sie müssen vor allem stabil im Knochen verankert sein. Eine Überbrückung von mehreren Zähnen ist häufig durch die Anzahl der bereits fehlenden Zähne begrenzt, sodass die Brücke die Pfeilerzähne, auf denen der Zahnersatz befestigt wird, überlasten würde. In diesen Fall bleibt oft nur ein herausnehmbarer Zahnersatz mittels einer Zahnprothese möglich.

Der herausnehmbare Zahnersatz – Die herausnehmbare Zahnprothese

In unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn stehen verschiedene Versorgungsformen für herausnehmbaren Zahnersatz zur Verfügung:

Die Vollprothese oder Totalprothese

Bei der Vollprothese bzw. Totalprothese wird nach einem Abdruck des Kiefers ein fleischfarbenes Kunststoffgebiss im zahntechnischen Labor gefertigt, das im Oberkiefer und Unterkiefer den gesamten Gaumen sowie den Kieferkamm bedeckt. Dieser herausnehmbare Zahnersatz wird durch die Saugkräfte über einen Flüssigkeitsspalt zwischen Gaumen und Kieferkamm gehalten.

Klammerprothese

Hier wird eine Teilprothese anhand von Drahtklammern an den Pfeilerzähnen befestigt. Da diese Klammern meist deutlich zu sehen sind, stellt die Klammerprothese vom ästhetischen Standpunkt her keine optimale Lösung dar.

Geschiebeprothese

Bei dieser Versorgungsart werden die haltgebenden Zähne überkront, wobei seitlich oder an der Rückseite eine Nut eingearbeitet wird, an der dann die Prothese verankert wird.

Teleskop- oder Doppelkronenprothese

In unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn verwenden wir häufig diese Art der Zahnersatzversorgung, wenn nur noch wenige Zähne im Restgebiss vorhanden sind. Hierbei werden die Pfeilerzähne zuerst mit einer ersten (Halte-) Krone oder primären Teleskop-Krone überkront. Auf diese Krone wird anschließend eine zweite Krone, die sogenannte sekundäre Teleskopkrone mit dem lückenfüllenden Zahnersatz darauf fixiert. Dieser Zahnersatz kann dann aus einer Vollprothese oder Totalprothese oder einer Teilprothese bestehen.